Mitteilungen

Entris Banking stärkt die Position der Regionalbanken im Wertschriftengeschäft und übernimmt diverse Aufgaben im Bereich Zahlungsmittel von Vontobel

Entris Banking bündelt für 40 Kundenbanken den weltweiten Aktienhandel (Global Execution) und wickelt diesen in Zukunft über die Bank Vontobel ab. Gleichzeitig lässt Entris Banking als Global Custodian ihre Wertschriften bei der Bank Vontobel verwahren. Zudem wird Vontobel von der einzigartigen Marktstellung von Entris Banking im Bereich Life Cycle Management von Zahlungsmitteln profitieren.

Bislang wickelte jede Kundenbank von Entris Banking das Global Execution im Einzelvertragsverhältnis in Eigenverantwortung ab. Das Global Custody wird bereits zentral für die Kundenbanken durch Entris Banking sichergestellt. Neu bündelt Entris Banking diese Tätigkeiten zu einem Partner. Dadurch schafft Entris Banking für ihre Kundenbanken einen privilegierten Zugang zu Vontobel‘s Expertise im Bereich des B2B Wertschriftengeschäfts. Gleichzeitig können die Kunden von Entris Banking die Kosten gegenüber einem Einzelbezug deutlich reduzieren und sich auf ihre Kernkompetenzen fokussieren.

Entris Banking freut sich zudem über die Zusammenarbeit mit Vontobel im Bereich Zahlungsmittel. Mit Entris Banking als grossen Player im Schweizer Zahlungsmittelbereich wird Vontobel von den Skaleneffekten und vom Know-how der Entris Banking-Fachspezialisten profitieren.

Entris Banking erbringt als B2B Partner für ca. 60 kleinere und mittlere Finanzinstitute Services in den Bereichen Anlegen und Custody, Zahlungsmittel, Zahlungsverkehr und Vorsorgeadministration. Durch Volumenbündelung, Standardisierung und Unterstützung in bankfachlichen Fragestellungen leistet Entris Banking einen Beitrag zur Vielfältigkeit und Wirtschaftlichkeit der Regionalbanken in der Schweiz.